2013

Grand Supreme Blood Court – Stromgitarrenfest IV

Grand Supreme Blood Court bei ihrem Auftritt auf dem Stromgitarrenfest 2013.

Lichtstele

Manchmal muss man nah ran, um die besten Bilder zu machen. Gilt auch für den Eifelturm.

Milking the Goatmachine

Hilfe die Ziegen sind los! Milking the Goatmachine zeigen dem Stromgitarrenfest wie Grind-Core aus dem Stall klingt.

Hellfist

Die Berliner Thrash-Metal Band “Hellfist”.  Was im Hintergrund so aussieht wie das Verwaltungsgebäude von Chernobyl ist der Probebunker (Cäsium137-Level auf vergleichbarem Niveau), in dem die neuen Machwerke ausgeheckt werden. Mehr Infos auf ihrer Facebook Page: Hellfist

Malignant Tumor – Stromgitarrenfest IV

Schnauzbart? – Check! Perücke? – Check! Rocking with balls out? – Malignant Tumor!!! Die Energie dieser Band auf der Bühne ist nur schwer in Worte zu fassen. Hier wird noch gerockt und geschrotet, dass die Erde bebt und selbst Motörhead es mit der Angst bekommen. Einen kleinen Geschmack der Brachialität mit der diese tschechischen Herren […]

Pighead – Berlin Deathfest

Full Death Metal Massacre of Death: Pighead shouten das Berlin Deathfest in Grund und Boden.

Ein Pilzlein steht im Walde…

Wie jedes Jahr lockt das Herbstlaub, um auf Entdeckungstour zu gehen. Heute bei uns in der Serie “kleine Ganoven aus dem Erdreich” ist mit kleiner Wahrscheinlichkeit irgendeine Unterart der Frühlingsknollenblätterpilze.  Zum Verzehr wird nur demjenigen geraten, der mal seinen kompletten Flüssigkeitshaushalt austauschen will. Das ganze wird dann gefolgt von einer sich zersetzten Leber und mit […]

Die Bestie im Menschen

Die meisten Death-Metal Musiker sind im Grunde herzensliebe Menschen, die keiner Fliege was zu leide tun können. Auf der Bühne ändert sich das schnell und hier kommen Dämonen zum Vorschein, die sonst in den Untiefen der Psyche vergraben sind. Anschaungsobjekt hier: Matt McGachy, Vokalist der Death-Metal Band Cryptopsy aus Kanada. Aufgenommen: Protzen Open Air 2013

Sonnenaufgang South Miami Beach

…ein letztes Mal noch die warme Brise der Karibik geschnuppert, bevor einen der Flieger nach Hause trägt.

In Flames – 70000 Tons of Metal

In Flames beim Abrocken beim zweiten Gig auf dem Pooldeck (70.000 Tons of Metal). Nicht jedes Bild wird perfekt, aber hin und wieder lässt sich auch aus dem Ausschuss was retten.

Himmelsbrücke

Die Golden Gate Bridge in San Francisco mal aus einem eher ungewöhnlichen Blickwinkel.

Wenn man sonst nichts hat

Irgendwie hat dann doch auch das unwichtigste Dorf eine Milchkanne aus der mal Karl der Große getrunken hat und der daher ein eigenes Museum gewidmet wird. Ob Artefakt historischer C-Promis, unser-Dorf-soll-schöner-werden Preis oder das Phallus Museum auf Island: Auch der letzte Fleck der Weltkarte bekommt seinen Ausstellungsraum. So auch auf den Grand Turk Islands, in […]

Karl Sanders – Nile

Hier guckt er mal ganz friedlich, auch wenn wahrscheinlich in diesem Moment ägyptische Todesflüche seinen Mund verlassen: Karl Sanders zusammen mit Nile auf den 70.000 Tons of Metal.

Landungsbrücke zum Paradies

Manchmal sieht die Realität zu schön aus um wahr zu sein, in diesem Falle ist sie es aber: Ein ganz normaler Nachmittag auf den Grand Turk Islands. Ein kurzer Moment der Ruhe bevor auf den 70.000 Tons of Metal wieder die Bands anfangen.

Kreator showing us the way

Mille zeigt wo’s lang geht. Kreator bei ihrem Auftritt auf den 70000 Tons of Metal 2013

Joakim Brodén – Sabaton

Heavy Metal Multitasking: Joakim von Sabaton zeigt hier eindrucksvoll, dass Raise-the-Horns und Nasebohren kein Widerspruch sein muss. Dabei noch zu singen schafft er dazu noch mit links. Aufgenommen: 70.000 Tons of Metal 2013

Johan Edlund – Tiamat

Aufgenommen auf den 70.000 Tons of Metal 2013. Tiamat spielen gerade ihre zweite Show auf dem Pool-Deck des Schiffes.

Schweriner See bei Nacht

Ein Blick auf den Schweriner See, bzw. auf den Sternenhimmel darüber. Vom See selber ist bei Nacht nicht viel zu sehen.

Lebenswerk

Man muss schon viel Durst haben um genug Rohmaterial für so einen Kümmerling-Todesstern zu produzieren. Wahrscheinlich hat hier ein tapferer Einzelkämpfer den Architekten gespielt und hier seinem Weg von der Wiege bis zur Leberzierrose ein Denkmal gesetzt.  Angefangen bei der Konfirmation, über Pokalendspiel, jährlichem Herrentag, Trennung von der ersten Frau, bis zu den Kaffeefahrten mit […]