Im Unterholz des Periyar Nationalparks: Geschichten aus Indien V

Der schwülen Hitze Tamil-Nadus entkommen, ist unser nächster Stop in den Hügeln von Thekkady, wo die Temperaturen dank der Höhe etwas angenehmer sind. Der Periyar National Park ist ein Naturschutzgebiet für Elephanten, Tiger und andere bedrohte Tierarten von Süd-Indien.

Der Großteil des Reservates ist für Menschen gesperrt, aber die Gegenden um Thekkady lassen sich gut zu Fuß erkunden. Selbst zur Mittagszeit, die normalerweise keine optimale Zeit für Tierbeobachtungen ist, stolpert man hier schnell über Elephanten, Makaken-Affen und verschiedene Vogelarten wie den Doppelhorn Vogel. Kurz vor der Monsun-Zeit ist der Dschungel weitestgehend trocken und erinnert schon fast an einen europäischen Wald denn einen subtropischen Dschungel. Aber wenn dann wieder die Affen neugierig aus den Bäumen gucken, wird einem schnell wieder klar, dass man in Indien ist.

Geschichten aus Indien

Schlagwörter: , ,

Comments

  • Florian Freienstein 28/07/2015 Antworten

    Christian, nun lass dich nicht bitten! Das war ja gerademal der Anfang der Reise! Deine Bilder sind nun mal (wohl 😉 ) die Besten der Reise! Also, bitte, bitte Master of Pic: veröffentliche hier auch Belur, Halebid, Hampi bis Badami, und was Du sonst noch vom Subkontinent so auf Lager hast…… kann ja wohl nicht sein, dass ich der Einzige bin, der Deine Indien-Bilder genial findet……
    Alles Gute, weiter so……

    • Christian 28/07/2015 Antworten

      Hi Florian, keine Sorge die Bilder kommen noch. Derzeit warten noch ein paar Festival Bilder auf Veröffentlichung. Danach geht es mit Indien weiter.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: