Zeitgeist

Achtung, Schranke!

Vorausschauend fahren wird in der Fahrschuhle gelehrt. Man sollte meinen, dass  zumindest solche Grundlagen hängen bleiben, wenn schon unwichtige Details (Blinken, Rechtsfahrgebot) vergessen werden. Einigen Leuten muss man aber einen deutlichen Wink mit dem Zaunpfahl geben oder wie in diesem Falle ein Schild vor die Nase setzen. Auf der anderen Seite der Schranke fehlt natürlich […]

Wenn man sonst nichts hat

Irgendwie hat dann doch auch das unwichtigste Dorf eine Milchkanne aus der mal Karl der Große getrunken hat und der daher ein eigenes Museum gewidmet wird. Ob Artefakt historischer C-Promis, unser-Dorf-soll-schöner-werden Preis oder das Phallus Museum auf Island: Auch der letzte Fleck der Weltkarte bekommt seinen Ausstellungsraum. So auch auf den Grand Turk Islands, in […]

Lebenswerk

Man muss schon viel Durst haben um genug Rohmaterial für so einen Kümmerling-Todesstern zu produzieren. Wahrscheinlich hat hier ein tapferer Einzelkämpfer den Architekten gespielt und hier seinem Weg von der Wiege bis zur Leberzierrose ein Denkmal gesetzt.  Angefangen bei der Konfirmation, über Pokalendspiel, jährlichem Herrentag, Trennung von der ersten Frau, bis zu den Kaffeefahrten mit […]

Todesstreifen

Auch heute noch birgt der ehemalige Grenzstreifen entlang der Spree tödliche Gefahren. Drohten früher die Kugeln der Grenzsoldaten, so ist es heute das Wasser selber das Gefahren birgt.

Wir sind Gamer! Demo Berlin

Ziviler Ungehorsam im 21. Jahrhundert

Vorbei die Zeiten als man noch gegen Datensammlung, Waldsterben und Atomrakten protestierte und mit kreativen Aktionen dem System seine (eigenen) Wiedersprüche aufzeigte. Heute bekämpft man lieber Abstell-, Rauch- und andere Verbote, welche die kleinbürgliche Existenz scheinbar beschneiden. Auch das Niveau der Proteste hat nachgelassen.

Vorsicht! Weiträumig umfahren

Raketenförmige Weihnachtsbäume bitte vorsichtig per Kreisverkehr umfahren. Gefunden beim Streifen durch Lissabon.

Google Wars

Aufgenommen auf dem MyFest 08 in Kreuzberg. Dem Betrachter bleibt zwar verborgen was sie genau wollen, aber zumindest wollen sie überhaupt etwas. In unseren postmodernen Zeiten immerhin ein Anfang.

Eisgefahr

Durch energische Maßnahmen konnte das Bezirksamt Lichtenberg die Zahl der Eistoten in den Monaten Juni-August deutlich senken.