Klein aber fein

Nach dem ich mich kürzlich zum ersten Mal mit einem Videodreh versucht habe kam, ging es jetzt auf zum zweiten Dreh. In diesem Video geht es um die Erkundung von kleinen Weihern und Dorfteichen und wie man aus ihnen allerlei Fischzeugs rauszieht. In der näheren Drehumgebung war also mit Matsch zu rechnen; gut also, dass wir festes Schuhwerk dabei hatten. Laut Wetterbericht war mit Regnen zu rechnen. Auch dafür waren wir ausgerüstet: Schirm+Stativ+zwei Klettstreifen ergeben einen brauchbaren Regenschutz unter dem man sich halbwegs frei bei Kameraschwenks bewegen kann. Wie es mit dem Wetter so ist, schien denn Tag dann aber doch die meisten Zeit die Sonne, so dass aus dem Videodreh eine gechillte Bootspartie in der Frühlingssonne wurde.

Bonus: Diesmal hat Max sogar nicht nur Fachsimpeleien von sich gegeben, sondern auch was aus dem Wasser geholt.

Hier geht es zum Youtube Channel, wo ihr zukünftig noch mehr zum Thema findet FischersMaxe

 

Kommentar verfassen